Brieftauben mit seltenen Farben
  • Farbige Brieftauben vom Niederrhein

Anthrazit

 

 

                     

Ein auf den ersten Blick recht unscheinbarer Farbschlag, der aber immer mehr Liebhaber findet!

Hier handelt es sich um einen nicht geschlechtsgebundenen, dominanten Erbfaktor,

 der bei Brieftauben auftrat.

Bernhard Köllhofer entdeckte ihn auf einem Taubenmarkt in Bayern.

2001 bekam ich von ihm ein bindiges Weibchen (Foto oben), worauf meine heutigen anthrazitfarbenen Tiere aufbauen.

         

  1.0 anthrazit-gehämmert   

Dieser Faktor verändert die schwarze Grundfarbe in ein Anthrazitgrau, was die Einfarbigen dem mischerbigen Andalusierblau recht nahe kommen lässt.

 

                  

                  Farbkontrast einzelner schwarzer Federn in dem ansonsten anthrazit gefärbten Gefieder. 

 

Hier im direkten Vergleich schwarzes u. anthrazit-gehämmertes Nestjunges. 

                                 

                          

Auch in Kombination mit dem Ausbreitungfaktor für Farbe ist Anthrazit sehr ansprechend.

einfarbige 0.1 Anthrazit im Jugendgefieder

Verpaarungen mit dominant Rot und Braun brachten keine nennenswerten, positiven Veränderungen. Diese beiden Grundfarben wurden nur leicht aufgehellt, was nicht besonders ansprechend aussah.

 

Anthrazitfarbene Nestlinge

 

Hier noch eine Veröffentlichung über den Faktor "Anthrazit" von Andreas Boisits im Österreichischen Kleintierzüchter (ÖKZ) Ausgabe 2/2008

(Mit freundlicher Genehmigung des Autors)

 

 

"Anthralusier"  ...im Jugendgefieder!

(Faktorenkombination aus Andalusierblau x Anthrazit)

Anthrazitfarbene Täubin,

Sie bekam nach der ersten Mauser mosaikähnliche Abzeichen.