Brieftauben mit seltenen Farben
  • Farbige Brieftauben vom Niederrhein

Pencilled

  (fein gezeichnet)

 

Der Faktor Pencil ist bei den Brieftauben sehr verbreitet und ist in den meisten Fällen an eine starke Scheckung gekoppelt.

Sehr häufig findet er sich unbemerkt in Stämmen „weißer“ Brieftauben, was sich hier und da durch Aufspaltung, der an dem Erscheinungsbild der weißen BT beteiligten, vielzähligen Faktoren durch schwarz-weiß- „geschimmelte“ Schwanzfärbung zeigt (Foto1+2).

 

 Foto1

 

 Foto2

 

Da er rezessiv, nicht geschlechtsgebunden, aber auch partiell dominant (teilweise, in Mischerbigkeit sichtbar) vererbt wird, tritt er häufig unverhofft als Zufallsprodukt aus verschiedenen Paarung hervor.

 

In der Zucht meines Vaters fielen aus einer Reisetaubenverpaarung gehämmert x blaubindig, einige Jungtiere, die mischerbig für Pencil waren. (Foto 3+4)

 

 

Foto3

       

 Foto4

 

                                Dieses zeigt, dass Pencil, auch ohne Anzeichen im Gefieder der Zuchttiere, weitervererbt werden kann und so für Überraschungen sorgt.

 

Weiterhin gibt es noch interessante Kombinationen von Pencil, in Rein- u. Mischerbigkeit, mit anderen Faktoren, wie z.B. einfarbig Schwarz (Foto5) und dominant Rot(Foto6).

 

 

Foto5                             Foto6

                                               Briver Schwarzkopf (Rassetaube)

Es gibt zu dem eine unzählige Vielzahl an schönen Farbmustern auf verschiedenen Zeichnungsanlagen.

   

 

einfarbig Schwarze, mischerb. für Pencil, ohne sichtbare Anzeichen für eine Mischerbigkeit.      

          

Hier ein mischerbiges Tier mit deutlichen Anzeichen in der Bindengegend für eine Mischerbigkeit für Pencil.

   

                                                      

                                                                                                        

blaugescheckt, mischerbig für Pencilled